Datenschutzhinweise

Wir legen besonderen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Daher stellen wir Ihnen gerne sehr transparent dar, welche Daten bei einem Besuch auf dieser Webseite verarbeitet werden. Gemäß geltender Datenschutzvorschriften möchten wir Sie zudem als Kunden, Bewerber, Mitarbeitenden und/oder Interessenten darüber aufklären, in welcher Form wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Tätigkeit für Sie verarbeiten.

Wer ist die verantwortliche Stelle für Datenverarbeitungsvorgänge?

Grundsätzliche DS-Informationen für Webseitenbenutzer

Server-Log-Daten und Cookies auf der Website

Facebook-Pixel als Analyse-Tools und Werbung

Kontaktformular und Anfragen per E-Mail oder Telefon

Datenschutzhinweise für unsere Kunden

Datenschutzhinweise für unsere Vertragspartner

Datenschutzhinweise für unsere Mitarbeiter und Bewerber

Betroffenenrechte

Wer ist die verantwortliche Stelle für Datenverarbeitungsvorgänge?

TnT GmbH (vertreten durch Tabitha Licht und Thomas Stingl)

Salinstraße 32

83022 Rosenheim

Telefon: +49 (0) 8031 / 35 424 77

E-Mail: info@tnt-pflege.de

(im Folgenden „TnT“, „wir“, „uns“).

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Jérémie Gebhardt

Salinstraße 32

83022 Rosenheim

Tel: +49 (0) 8031 / 35 424 77 5

E-Mail: datenschutz@tnt-pflege.de

Datenschutzhinweise für die Besucher unserer Website

Als Betreiber dieser Webseite und als Unternehmen kommen wir mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt. Mit diesen Datenschutzhinweisen möchten wir Ihnen erläutern, in welcher Weise, zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage wir Ihre Daten verarbeiten.

1. Grundsätzliche Informationen zur Datenverarbeitung beim Besuch dieser Webseite

Zum Betrieb unserer Webseite setzen wir einen externen Dienstleister als Hoster ein.

1.1 Empfänger personenbezogener Daten

Unsere Webseite liegt auf einem Server des von ALL-INKL.COM – Neue Medien Münnich, Inhaber: René Münnich, Hauptstraße 68, 02742 Friedersdorf. Mit diesem Anbieter haben wir einen entsprechenden Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO geschlossen.

1.2 Art, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Der Hoster speichert alle Daten unserer Webseite. Dazu gehören auch alle personenbezogenen Daten, die automatisch oder durch Ihre Eingabe erfasst werden. Das können insbesondere sein:

  • Ihre IP-Adresse
  • aufgerufene Seiten
  • Namen
  • Kontaktdaten und -anfragen sowie
  • Meta- und Kommunikationsdaten.

Bei der Datenverarbeitung hält sich die ALL-INKL.COM an unsere Weisungen und verarbeitet die Daten stets nur insoweit, als dies erforderlich ist, um die Leistungspflicht uns gegenüber zu erfüllen.

Da wir über unsere Webseite potenzielle Kunden ansprechen und Kontakte zu bestehenden Kunden pflegen, dient die Datenverarbeitung durch unseren Hoster der Vertragsanbahnung und -erfüllung und beruht daher auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Darüber hinaus ist es unser berechtigtes Interesse als Unternehmen, ein professionelles Internetangebot bereitzustellen, das die nötigen Anforderungen an Sicherheit, Geschwindigkeit und Effizienz erfüllt. Insoweit verarbeiten wir Ihre Daten außerdem auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

1.3 Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Wir nutzen auf unserer Webseite auch Tools von Unternehmen, die Ihre Daten in die USA übermitteln und dort speichern und ggf. weiterverarbeiten. Für Sie ist das vor allem deshalb von Bedeutung, weil Ihre Daten in den USA nicht den gleichen Schutz genießen wie innerhalb der EU, wo die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt. So sind US-Unternehmen z.B. dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben. Es kann daher sein, dass US-Behörden (z. B. Geheimdienste) Ihre Daten auf US-amerikanischen Servern zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern. Wir haben auf diese Verarbeitungstätigkeiten keinen Einfluss. Im Rahmen dieser Datenschutzhinweise legen wir Ihnen dar, wann und welche Datenübertragungen in ein Drittland erfolgen.

1.4 Speicherdauer

An manchen Stellen in diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie darüber, wie lange wir oder die Unternehmen, die Ihre Daten in unserem Auftrag verarbeiten, Ihre Daten speichern. Fehlt eine solche Angabe, speichern wir Ihre Daten, bis der Zweck der Datenverarbeitung entfällt, Sie der Datenverarbeitung widersprechen oder Sie Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung widerrufen.

1.5 Technische Maßnahmen

Wenn Sie Ihre Daten auf Webseiten eingeben, Online-Bestellungen aufgeben oder E-Mails über das Internet verschicken, müssen Sie immer damit rechnen, dass unberechtigte Dritte auf Ihre Daten zugreifen. Einen vollständigen Schutz vor solchen Zugriffen gibt es nicht. Wir setzen jedoch alles daran, Ihre Daten bestmöglich zu schützen und die Sicherheitslücken zu schließen, soweit es uns möglich ist. Ein wichtiger Schutzmechanismus ist die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung unserer Webseite, die dafür sorgt, dass Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden können. Sie erkennen die Verschlüsselung an dem Schloss-Icon vor der eingegebenen Internetadresse in Ihrem Browser und daran, dass unsere Internetadresse mit https:// beginnt und nicht mit http://.

Server-Log-Dateien und Cookies

2. Server-Log-Dateien

Server-Log-Dateien protokollieren alle Anfragen und Zugriffe auf unsere Webseite und halten Fehlermeldungen fest. Sie umfassen auch personenbezogene Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse. Diese wird allerdings schon nach kurzer Zeit vom Provider anonymisiert, sodass wir die Daten nicht Ihrer Person zuordnen können. Die Daten werden automatisch von Ihrem Browser an unseren Provider übermittelt.

2.1 Art, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Unser Provider speichert die Server-Log-Dateien, um die Aktivitäten auf unserer Webseite nachvollziehen zu können und Fehler ausfindig zu machen.

Die Dateien enthalten die folgenden Daten:

  • IP-Adresse (wird ausschließlich vom Hoster u.a. zur Erkennung und Abwehr von Cyberangriffen verarbeitet)
  • Browsertyp und -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer-URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Wir führen diese Daten nicht mit anderen Daten zusammen, sondern nutzen sie lediglich für die statistische Auswertung und zur Verbesserung unserer Webseite.

Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, dass unsere Webseite fehlerfrei läuft. Auch ist es unser berechtigtes Interesse, einen anonymisierten Überblick über die Zugriffe auf unsere Webseite zu erhalten. Die Datenverarbeitung ist deshalb gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO rechtmäßig.

2.2 Empfänger personenbezogener Daten

Unsere Webseite liegt auf einem Server des von ALL-INKL.COM – Neue Medien Münnich, Inhaber: René Münnich, Hauptstraße 68, 02742 Friedersdorf. Mit diesem Anbieter haben wir einen entsprechenden Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO geschlossen.

2.3 Speicherdauer

Die Logfiles werden für 90 Tage gespeichert und nach Ablauf dieser Frist gelöscht.

Darüber hinaus werden u.a. zur Erkennung und Abwehr von Cyberangriffen von unserem Hoster ALL-INKL.COM – Neue Medien Münnich Zugriffe mit vollständiger IP-Adresse administrativ geloggt. Auf diese Logs haben wir keinen Zugriff. Diese Daten werden nach spätestens sieben Tagen wieder gelöscht.

3. Einsatz von Cookies

Unsere Webseite platziert Cookies auf Ihrem Gerät. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, mit denen unterschiedliche Zwecke verfolgt werden. Manche Cookies sind technisch notwendig, damit die Webseite überhaupt funktioniert (notwendige Cookies). Andere werden benötigt, um bestimmte Aktionen oder Funktionen auf der Site ausführen zu können (funktionale Cookies). Wieder andere Cookies dienen dazu, das Nutzerverhalten zu analysieren oder Werbemaßnahmen zu optimieren. Wenn wir Dienstleistungen Dritter auf unserer Webseite nutzen, können auch diese Unternehmen Cookies auf Ihrem Gerät hinterlassen, wenn Sie die Webseite aufrufen (Third-Party-Cookies).

3.1 Art, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir setzen auf unserer Webseite die folgenden Cookies ein:

  • WordPress
  • Divi (Elegant Themes)
  • Facebook
  • Sonstige

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs (notwendige Cookies) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO gespeichert. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, dass unsere Online-Angebote und -Dienste fehlerfrei und ohne technische Probleme von den Besuchern genutzt werden können und ihnen alle gewünschten Funktionen zur Verfügung stehen. Hierfür müssen Cookies eingesetzt werden. Die Speicherung notwendiger und funktionaler Cookies auf Ihrem Gerät erfolgt daher auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Rechtsgrundlage für die die Speicherung von Informationen in der Endeinrichtung des Endnutzers ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Der Einsatz von Session Cookies ist unbedingt erforderlich, damit wir als Anbieter der Webseite (Telemediendienst) diesen ausdrücklich gewünschten Telemediendienst zur Verfügung stellen können.

Alle anderen Cookies setzen wir auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO sowie § 25 Abs. 1 TTDSG ein, sofern Sie uns eine entsprechende Einwilligung erteilen. Diese können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Haben Sie bei der Abfrage der Einwilligung in die Platzierung notwendiger und funktionaler Cookies eingewilligt, erfolgt auch die Speicherung dieser Cookies ausschließlich auf der Grundlage Ihrer Einwilligung.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://tnt-pflege.de/cookie-richtlinie-eu

3.2 Empfänger personenbezogener Daten

Um die entsprechenden Einwilligungen für die Setzung von Cookies einholen zu können, setzen wir den Cookiebot Complianz Plugin in WordPress ein. Die Daten werden bei unserem Hoster gespeichert. Mit diesem Anbieter haben wir einen entsprechenden Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO geschlossen.

3.3 Speicherdauer

Session-Cookies werden nur für die Dauer einer Sitzung auf Ihrem Gerät gespeichert. Sobald Sie den Browser schließen, verschwinden sie also von selbst. Permanent-Cookies bleiben dagegen auf Ihrem Gerät, wenn Sie sie nicht selbst löschen. Das kann z. B. dazu führen, dass Ihr Nutzerverhalten dauerhaft analysiert wird. Sie können über die Einstellungen in Ihrem Browser Einfluss darauf nehmen, wie er mit Cookies umgeht. Unsere Cookies werden für zwei Tage bis zwei Jahre gespeichert.

Facebook-Pixel als Analyse-Tools und Werbung

Wir setzen auf unserer Webseite das Facebook-Pixel von Meta ein, um das Verhalten von Ihnen als Webseitenbesucher zu analysieren und Ihnen Werbung zu zeigen.

4.1 Art, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Das Analysetool „Facebook-Pixel“ hilft uns, mehr über das Verhalten der Besucher unserer Webseite zu erfahren, nachdem sie auf eine unserer Werbeanzeigen bei Meta geklickt haben. So können wir messen, wie wirksam unsere Meta-Werbung ist, und zukünftige Werbemaßnahmen an den erworbenen Erkenntnissen ausrichten. Die Daten, die Meta über das Pixel erfasst, sind für uns als Betreiber dieser Webseite anonym. Wir können Sie also nicht als Besucher identifizieren. Allerdings werden die Daten von Meta gespeichert und verarbeitet. So stellt Meta über das Pixel eine Verbindung zu Ihrem Facebook-Account her und nutzt die Daten darüber hinaus, um selbst Werbung innerhalb und außerhalb des Netzwerks zu schalten.

Wenn Sie einen Facebook-Account haben, können Sie in diesem die Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ im Bereich Einstellungen für Werbeanzeigen unter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen deaktivieren.

Wenn Sie keinen Facebook-Account besitzen, besteht die Möglichkeit, nutzungsbasierte Werbung von Facebook auf der Webseite der European Interactive Digital Advertising Alliance zu deaktivieren: http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/.

Als Webseitenbetreiber haben wir ein berechtigtes Interesse an effektiven Werbemaßnahmen in den sozialen Netzwerken. Die Datenverarbeitung ist deshalb nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO rechtmäßig. Für den Fall, dass Sie z. B. der Speicherung von Cookies zugestimmt oder auf sonstige Weise in die Datenverarbeitung durch Meta eingewilligt haben, ist ausschließlich Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO die Rechtsgrundlage. Sie können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

4.2 Empfänger personenbezogener Daten

Wir setzen das Facebook-Pixel von Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland, ein. Mit Meta haben wir die Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission abgeschlossen.

4.3 Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Im Zuge der Speicherung und Verarbeitung übermittelt Meta die Daten auch in die USA und andere Drittstaaten. Mit Meta haben wir die Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission abgeschlossen. Außerdem hat sich Meta auch dem EU-US Data Privacy Framework unterworfen.

4.4 Speicherdauer

Das Facebook Pixel wird für zwei Tage bis zwei Jahre gespeichert.

Kontaktformular und Anfrage per E-Mail und Telefon

Sie können uns über das Kontaktformular auf dieser Webseite eine Nachricht zukommen lassen.

5.1 Art, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Nachricht und die Angaben aus dem Formular, um Ihre Anfrage inklusive Anschlussfragen bearbeiten zu können. Das betrifft auch die angegebenen Kontaktdaten.

Diese Daten sind als Pflichtfelder markiert:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Betreff
  • Nachricht (Grund der Kontaktaufnahme)
  • Einverständnis der Datenspeicherung

Sofern Ihre Anfrage mit unserer vertraglichen Beziehung in Zusammenhang steht oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dient, verarbeiten wir Ihre Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. In allen anderen Fällen ist es unser berechtigtes Interesse, an uns gerichtete Anfragen effektiv zu bearbeiten. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist somit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO Haben Sie in die Speicherung Ihrer Daten eingewilligt, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO die Rechtsgrundlage. In diesem Fall können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ohne Ihre Einwilligung geben wir die Daten nicht an andere Personen weiter.

5.2 Empfänger personenbezogener Daten

Unsere Webseite und damit das Kontaktformular liegt auf einem Server des von ALL-INKL.COM – Neue Medien Münnich, Inhaber: René Münnich, Hauptstraße 68, 02742 Friedersdorf. Mit diesem Anbieter haben wir einen entsprechenden Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO geschlossen.

5.3 Speicherdauer

Wir löschen Ihre Daten, sobald einer der folgenden Punkte eintritt:

  • Ihre Anfrage wurde abschließend bearbeitet.
  • Sie fordern uns zur Löschung der Daten auf.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung zur Speicherung.

Das gilt nur dann nicht, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, die Daten aufzubewahren.

6 Anfrage per E-Mail oder Telefon

Sie können uns per E-Mail eine Nachricht zukommen lassen oder uns anrufen.

6.1 Art, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Nachricht sowie Ihre selbst getätigten Kontaktangaben bzw. die übermittelte Telefonnummer, um Ihre Anfrage inklusive Anschlussfragen bearbeiten zu können.

Sofern Ihre Anfrage mit unserer vertraglichen Beziehung in Zusammenhang steht oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dient, verarbeiten wir Ihre Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. In allen anderen Fällen ist es unser berechtigtes Interesse, an uns gerichtete Anfragen effektiv zu bearbeiten. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist somit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO Haben Sie in die Speicherung Ihrer Daten eingewilligt, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO die Rechtsgrundlage. In diesem Fall können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ohne Ihre Einwilligung geben wir die Daten nicht an andere Personen weiter.

6.2 Speicherdauer

Wir löschen Ihre Daten, sobald einer der folgenden Punkte eintritt:

  • Ihre Anfrage wurde abschließend bearbeitet.
  • Sie fordern uns zur Löschung der Daten auf.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung zur Speicherung.

Das gilt nur dann nicht, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, die Daten aufzubewahren.

Datenschutzhinweise für unsere Kunden

1. Art, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Unsere Kunden sind Privatpersonen. Deshalb verarbeiten wir personenbezogene Daten nur, soweit dies erforderlich ist, um unsere vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen aus der Geschäftsbeziehung mit unseren Kunden zu erfüllen. Zu den von uns verarbeiteten Daten gehören im Wesentlichen Adress- und Kontaktdaten zur pflegebedürftigen Person, Geburtsdatum, Informationen zum Gesundheitszustand, Krankenversicherungsdaten, sonstige persönliche Informationen zur Pflegebedürftigkeit, Adress- und Kontaktdaten von Personensorgeberechtigten und Angehörigen, Beziehung zur pflegebedürftigen Person sowie sonstige Dienstleister und Ansprechpartner der pflegebedürftigen Person.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten stets nur zu erlaubten Zwecken und in Übereinstimmung mit den jeweils geltenden rechtlichen Bestimmungen.

1.1 Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung oder um vorvertragliche Maßnahmen durchzuführen, die auf konkrete Anfragen hin erfolgen. In diesen Fällen bestimmt sich der Zweck der Datenverarbeitung aus dem Vertrag, den wir mit unseren Kunden geschlossen haben und den (vor-)vertraglichen Leistungen, die wir im Einzelfall erbringen müssen.

1.2 Interessenbasierte Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten auch, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen von TnT oder unseren Kunden (sowie ggf. anderen Dritten) erforderlich ist. Dazu gehören im Einzelnen z.B. die Erbringung der vertraglichen Leistung, die Kundenbetreuung, der Austausch personenbezogener Daten innerhalb von TnT zu internen Verwaltungszwecken oder Direktwerbung, soweit Sie dieser Verarbeitung nicht widersprochen haben.

1.3 Einwilligungsbasierte Datenverarbeitung

In Einzelfällen verarbeiten wir personenbezogene Daten auch auf Basis von Einwilligungen. Uns gegenüber erteilte Einwilligungen können Sie grundsätzlich jederzeit widerrufen. Bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitungen bleiben dabei aber zulässig.

1.4 Datenverarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen

Bestimmte Daten müssen wir verarbeiten, um gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen. Eine solche Verpflichtung kann sich insbesondere aus handels- und steuerrechtlichen Vorgaben sowie aus europäischen Rechtsvorschriften ergeben. Hieraus können sich für TnT auch Aufbewahrungs-, Speicher-, Melde- oder Erhebungspflichten ergeben.

1.5 Information über Zweckänderungen

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten einmal zu einem anderen Zweck verarbeiten als zu dem, zu dem wir sie ursprünglich erhoben haben, werden wir Sie – im gesetzlich erlaubten Umfang – über diesen neuen Zweck informieren.

2. Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für die Durchführung der vorvertraglichen Maßnahmen oder Vertragsabschlusses bei TnT erforderlich. Die Nichtbereitstellung hätte zu Folge, dass ein Vertrag nicht zustande kommen könnte.

3. Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Seitens TnT werden keine Profilingmaßnahmen durchgeführt.

4. Empfänger personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden innerhalb von TnT und gegenüber Dritten nur zugänglich gemacht, wenn und soweit dies zur Wahrung unserer gesetzlichen und vertraglichen Rechte und Pflichten erforderlich ist. Soweit wir dabei externe Dienstleister einbinden, erfolgt dies stets in den Grenzen und unter Beachtung der jeweils geltenden Datenschutzvorschriften. Wir nutzen die Software MyCortex / MyCara von der NOVENTI Care GmbH, Eisenhutweg 124, 12489 Berlin. Mit diesem Anbieter haben wir einen entsprechenden Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO geschlossen.

An sonstige Empfänger übermitteln wir personenbezogene Daten darüber hinaus nur, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder Sie uns hierfür eine entsprechende Einwilligung erteilt haben.

5. Quelle der Daten

Personenbezogene Daten können auch durch TnT verarbeitet werden, die nicht direkt von Ihnen als Kunde offengelegt wurden. Hierzu gehört die Kopie des Bescheids vom Kostenträger, wenn ein Kind eine Eingliederungshilfe genehmigt bekommt, der an die Eltern herausgeschickt wird. Außerdem werden psychologische Diagnosen vom Landratsamt per Post erhalten. Zudem erhält TnT im Betreuungsbereich Stellungnahmen von den Angehörigen der Betroffenen. Hinzukommen regelmäßige Telefonate von Schulen, Einrichtungen und Angehörigen, über die TnT weitere Daten der Betroffenen erhält, damit TnT arbeiten kann.

6. Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Wir übermitteln Ihre Daten nicht an Empfänger in Ländern ohne angemessenes Datenschutzniveau (Drittländer).

7. Speicherdauer

Solange es für die Erfüllung der genannten Verarbeitungszwecke erforderlich ist, werden die Daten verarbeitet und gespeichert. Sind die Daten für die Erfüllung der genannten Zwecke nicht weiter erforderlich, werden diese gelöscht, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht und/oder die Weiterverarbeitung ist zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfrist gemäß §§ 195 ff. BGB erforderlich. In der Regel werden im Rahmen der Kundenbetreuung die Daten für drei Jahre nach dem Ende der Vertragsbeziehung aufbewahrt.

Datenschutzhinweise für unsere Vertragspartner

1. Art, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Unsere Vertragspartner sind Unternehmen. Deshalb verarbeiten wir personenbezogene Daten nur, soweit dies erforderlich ist, um unsere vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen aus der Geschäftsbeziehung mit unseren Vertrags- und Geschäftspartnern zu erfüllen. Zu den von uns verarbeiteten Daten gehören im Wesentlichen geschäftliche Adress- und Kontaktdaten der Ansprechpartner bei unseren Vertragspartnern, Informationen zu deren Position im Unternehmen (z.B. Einkäufer, Geschäftsführer) sowie bei Bedarf Namen und E-Mail-Adresse der Mitarbeiter unserer Vertragspartner.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten stets nur zu erlaubten Zwecken und in Übereinstimmung mit den jeweils geltenden rechtlichen Bestimmungen.

1.1 Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung oder um vorvertragliche Maßnahmen durchzuführen, die auf konkrete Anfragen hin erfolgen. In diesen Fällen bestimmt sich der Zweck der Datenverarbeitung aus dem Vertrag, den wir mit unseren Vertragspartnern geschlossen haben und den (vor-)vertraglichen Leistungen, die wir im Einzelfall erbringen müssen.

1.2 Interessenbasierte Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten auch, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen von TnT oder unseren Kunden (sowie ggf. anderen Dritten) erforderlich ist. Dazu gehören im Einzelnen z.B. die Erbringung der vertraglichen Leistung, die Vertragsbetreuung oder der Austausch personenbezogener Daten innerhalb von TnT zu internen Verwaltungszwecken.

1.3 Einwilligungsbasierte Datenverarbeitung

In Einzelfällen verarbeiten wir personenbezogene Daten auch auf Basis von Einwilligungen. Uns gegenüber erteilte Einwilligungen können Sie grundsätzlich jederzeit widerrufen. Bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitungen bleiben dabei aber zulässig.

1.4 Datenverarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen

Bestimmte Daten müssen wir verarbeiten, um gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen. Eine solche Verpflichtung kann sich insbesondere aus handels- und steuerrechtlichen Vorgaben sowie aus europäischen Rechtsvorschriften ergeben. Hieraus können sich für TnT auch Aufbewahrungs-, Speicher-, Melde- oder Erhebungspflichten ergeben.

1.5 Information über Zweckänderungen

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten einmal zu einem anderen Zweck verarbeiten als zu dem, zu dem wir sie ursprünglich erhoben haben, werden wir Sie – im gesetzlich erlaubten Umfang – über diesen neuen Zweck informieren.

2. Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für die Durchführung der vorvertraglichen Maßnahmen oder Vertragsabschlusses (Dienst-, oder Werkvertrag) bei TnT erforderlich. Die Nichtbereitstellung hätte zu Folge, dass ein Vertrag nicht zustande kommen könnte.

3. Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Seitens TnT werden keine Profilingmaßnahmen durchgeführt.

4. Empfänger personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden innerhalb von TnT und gegenüber Dritten nur zugänglich gemacht, wenn und soweit dies zur Wahrung unserer gesetzlichen und vertraglichen Rechte und Pflichten erforderlich ist. Soweit wir dabei externe Dienstleister einbinden, erfolgt dies stets in den Grenzen und unter Beachtung der jeweils geltenden Datenschutzvorschriften. An sonstige Empfänger übermitteln wir personenbezogene Daten darüber hinaus nur, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder Sie uns hierfür eine entsprechende Einwilligung erteilt haben.

5. Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Wir übermitteln Ihre Daten nicht an Empfänger in Ländern ohne angemessenes Datenschutzniveau (Drittländer).

6. Speicherdauer

Solange es für die Erfüllung der genannten Verarbeitungszwecke erforderlich ist, werden die Daten verarbeitet und gespeichert. Sind die Daten für die Erfüllung der genannten Zwecke nicht weiter erforderlich, werden diese gelöscht, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht und/oder die Weiterverarbeitung ist zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfrist gemäß §§ 195 ff. BGB erforderlich.

Datenschutzhinweise für unsere Mitarbeiter und Bewerber

1. Art, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Um das Bewerbungsverfahren, den Arbeitsvertrag oder Dienst-/ oder Werkvertrag als freier Mitarbeiter durchführen zu können, verarbeiten wir, sowie ggf. von uns beauftragte Dritte oder Auftragsverarbeiter, die folgenden Daten von Ihnen, sofern Sie uns diese beim Bewerbungsverfahren oder im Laufe des Arbeitsverhältnisses mitgeteilt haben oder die Daten im Laufe des Arbeitsverhältnisses anfallen.

Dabei benötigen wir von Ihnen diejenigen personenbezogenen Daten, die für die Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigtenverhältnisses erforderlich sind:

  • Stammdaten und persönliche Angaben (u.a. Name, Anschrift, Telefon, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Familienstand, Staatsangehörigkeit)
  • Weitere Angaben im Lebenslauf, Arbeitszeugnisse, Notfallkontakte, Zertifikate
  • Gehaltsdaten, Sozialversicherungsdaten, Steuerdaten, Gesundheitsdaten, Konfession, ggf. Arbeitserlaubnis/Aufenthaltstitel
  • Alle weiteren Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer (Initiativ-) Bewerbung stehen und die Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben

Dabei werden auch besondere Kategorien personenbezogener Daten (Art. 9 DSGVO und § 22 BDSG) verarbeitet (z.B. Angaben zu einer etwaigen Schwerbehinderung, zur Konfession und zur Arbeitsfähigkeit), um den gesetzlichen Pflichten des Arbeitgebers nachkommen zu können.

Die Verarbeitung dient der Erfüllung des Arbeitsvertrages oder Dienst-/ oder Werkvertrags, insbesondere der Entgeltabrechnung, sowie der rechtlichen Verpflichtungen von TnT, insbesondere der Abführung der Lohnsteuer an die Steuerbehörden, der Abführung von Sozialversicherungsbeiträgen an die Sozialversicherungsträger, der Zahlung von Beiträgen an sonstige Versicherungsträger, der erforderlichen Sicherheitsüberprüfungen und der Weitergabe von Daten im Rahmen von Prüfungen durch Behörden und Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Für den Fall, dass die personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck weiterverarbeitet werden sollen als den, für den die personenbezogenen Daten erhoben wurden, so werden Ihnen vor dieser Weiterverarbeitung Informationen über diesen anderen Zweck, die Dauer der Verarbeitung und die Betroffenenrechte zur Verfügung gestellt werden.

1.1 Datennutzung aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO)

Soweit Sie mit der Speicherung Ihrer Bewerbung in unserem Bewerberpool einverstanden sind, ist Zweck der Datenverarbeitung die Verwendung Ihrer Bewerbung für eine spätere Stelle. Dies gilt auch für alle anderen Verarbeitungen, denen Sie aktiv zugestimmt haben. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. lit. a) DSGVO.

Im Rahmen des bestehenden Arbeitsverhältnisses kann es auch zur Verarbeitung besonderer Kategorien von personenbezogenen Daten kommen. Die Verarbeitung solcher Daten erfolgt auf Grundlage von Ihrer Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO. Die Angabe einer etwaigen Gewerkschaftszugehörigkeit oder die Angabe von Notfallkontakten erfolgt freiwillig auf Grundlage Ihrer Einwilligung.

Alle Einwilligungen sind freiwillig und können gegenüber der Personalabteilung jederzeit ohne Angaben von Gründen widerrufen werden.

1.2 Datenverarbeitung zur Erfüllung des zwischen Ihnen und uns geschlossenen Vertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO)

Im Falle des Abschlusses eines Arbeitsvertrages verarbeiten wir Ihre Daten zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder nach Begründung des Beschäftigungsverhältnisses für dessen Durchführung oder Beendigung. Rechtsgrundlage ist Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG sowie Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

Im Falle des Abschlusses eines Dienst-/ oder Werkvertrages mit Ihnen als freier Mitarbeiter verarbeiten wir Ihre Daten zur Durchführung des Dienst-/ oder Werkvertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. lit. b) DSGVO.

1.3 Datenverarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO)

Im Falle bestehender gesetzlicher Verpflichtungen verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. lit. c) DSGVO i.V.m. § 26 BDSG. Eine Verarbeitung der im jeweiligen Einzelfall einschlägigen Daten erfolgt auf Grundlage der betreffenden gesetzlichen Bestimmungen, das sind insbesondere Angaben in der Lohn- und Gehaltsabrechnung, Angaben in Steuerbelegen (z.B. Bewirtungsbelegen) gegenüber Finanzämtern, Angaben für Sozialversicherungsträger, Arbeitnehmervertretungen, Betriebsärzte oder Meldungen an Versicherungsträger und Behörden.

Im Rahmen des bestehenden Arbeitsverhältnisses kann es auch zur Verarbeitung besonderer Kategorien von personenbezogenen Daten kommen (z.B. Angabe zur Konfession, zur Schwerbehinderung und zur Arbeitsfähigkeit). Die Verarbeitung solcher Daten erfolgt auf Grundlage von gesetzlichen Vorschriften gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. b) und h) DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 lit. a) und b) BDSG i.V.m. den Sozialgesetzbüchern.

1.4 Datenverarbeitung aufgrund berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO)

Eine Reihe Ihrer Daten (z.B. Nutzerkennungen, E-Mail-Adresse, IP-Adresse) wird für die Verwaltung und Sicherheit des IT-Systems verarbeitet. Dies schließt erstellte und archivierte Textdokumente (z.B. Korrespondenz) mit ein. Dies umfasst auch im Rahmen der Internetnutzung erfasste Daten. Ohne diese Datenverarbeitung ist ein sicherer Betrieb des Systems und damit eine Beschäftigung in unserem Unternehmen nicht möglich. Diese Daten werden aufgrund unserer berechtigten Interessen an der einwandfreien und störungsfreien Funktion unseres IT-Systems verarbeitet. Rechtsgrundlage hierfür ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

1.5 Information über Zweckänderungen

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten einmal zu einem anderen Zweck verarbeiten als zu dem, zu dem wir sie ursprünglich erhoben haben, werden wir Sie – im gesetzlich erlaubten Umfang – über diesen neuen Zweck informieren.

2. Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens oder die Begründung, Durchführung und Beendigung des Vertragsverhältnisses (Arbeits-, Dienst-, oder Werkvertrag) bei TnT erforderlich. Die Nichtbereitstellung hätte zu Folge, dass das Bewerbungsverfahren nicht durchgeführt oder ein Vertrag nicht zustande kommen könnte.

3. Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Seitens TnT werden keine Profilingmaßnahmen durchgeführt.

4. Empfänger personenbezogener Daten

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden von den Mitarbeitern der Personalabteilung von TnT verarbeitet. Soweit erforderlich werden die Daten an die Geschäftsführung und an den direkten Vorgesetzten weitergegeben sowie an diejenigen Personen und Stellen, die in die Entscheidung über die Begründung, der Durchführung oder der Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses eingebunden sind. Zudem erhält auch die Lohnbuchabteilung die für sie relevanten Daten.

Soweit erforderlich und gesetzlich zulässig, geben wir personenbezogene Daten an Externe weiter:

  • Externer Anbieter der Pflegesoftware MyCortex / MyCara | NOVENTI Care GmbH, Eisenhutweg 124, 12489 Berlin
  • Externer Cloud-Anbieter zur Dateiablage und gemeinsamen Zusammenarbeit | Microsoft Deutschland GmbH, Walter-Gropius-Straße 5, 80807 München
  • Behörden und Krankenkassen zur Erfüllung gesetzlicher (Melde-)Pflichten
  • Im Falle von Arbeitsrechtsstreitigkeiten an Rechtsvertreter und Gerichte | Beden Rechtsanwalt, Zollstockgürtel 59, 50969 Köln
  • Zuständige Behörden und Körperschaften des öffentlichen Rechts, insbesondere die Kostenträger.

Falls gesetzlich erforderlich, haben wir mit den Externen einen Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen.

5. Quelle der Daten

Ihre Personenbezogenen Daten werden grundsätzlich direkt bei Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens und später des Arbeitsvertragsverhältnisses erhoben, insbesondere aus den von Ihnen an uns übermittelten Bewerbungsunterlagen und den von Ihnen im Laufe des Arbeitsverhältnisses übermittelten Angaben. Soweit erforderlich, können wir Daten von Personalberatern und Personalvermittlern im Rahmen einer Stellenvermittlung erhalten. Zudem können personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. beruflichen Netzwerken) zulässigerweise gewonnen haben, verarbeitet werden.

6. Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Es erfolgt grundsätzlich keine Weitergabe der Daten in Drittländer oder an internationale Organisationen. Datenübermittlungen in Länder außerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums („Drittländer“) ergeben sich im Rahmen der Administration, der Entwicklung und des Betriebs von IT-Systemen. Die Übermittlung erfolgt in diesem Fall nur dann, wenn die Übermittlung grundsätzlich zulässig ist, weil ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand erfüllt ist oder Sie in die Datenübermittlung eingewilligt haben und die besonderen Voraussetzungen für eine Übermittlung in ein Drittland vorliegen.

7. Speicherdauer

Solange es für die Erfüllung der genannten Verarbeitungszwecke erforderlich ist, werden die Daten verarbeitet und gespeichert. Sind die Daten für die Erfüllung der genannten Zwecke nicht weiter erforderlich, werden diese gelöscht, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht und/oder die Weiterverarbeitung ist zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfrist gemäß §§ 195 ff. BGB erforderlich.

Im Falle der Bewerbung werden personenbezogene Daten für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert. Daneben werden personenbezogene Daten einer erfolglosen Bewerbung gegebenenfalls auch für die Dauer der Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, v.a. auf Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG), für sechs Monate aufbewahrt und nach Ablauf dieser sechsmonatigen Aufbewahrungsfrist automatisch gelöscht, sofern eine längere Speicherung nicht zur Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung der Bewerbung in einem Bewerberpool erteilt wurde, erfolgt eine Speicherung darüber hinaus für die Geltungsdauer dieser Einwilligungserklärung.

Im Falle des Abschlusses eines Arbeitsvertrages werden personenbezogene Daten für die Dauer des Arbeitsverhältnisses gespeichert. Gleiches gilt für Dienst-/oder Werkverträge mit freien Mitarbeitern. Personenbezogene Daten werden gegebenenfalls auch für die Ausführung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse oder in der Ausübung der Amtsgewalt liegt, gespeichert. Daneben werden personenbezogene Daten gegebenenfalls auch für die Dauer der Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen gespeichert.

Die Personalakte wird nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses grundsätzlich zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist ab Fälligkeit des Anspruches bis zu drei Jahre aufbewahrt. Einzelne Unterlagen der Personalakte (z.B. Lohnkonten, Freistellungsbescheinigungen) werden darüber hinaus für die Dauer von bis zu sechs Jahren (gemäß Einkommenssteuergesetz und Abgabenordnung) bzw. bis zu zehn Jahren (gemäß Handelsgesetzbuch) aufbewahrt.

Betroffenenrechte

1. Recht auf Auskunft, Berichtigung oder Löschung, Einschränkung und Datenübertragbarkeit

Sie haben bezüglich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegenüber uns folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO),
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO),
  • Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO),
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Hinsichtlich des Widerspruchsrechts verweisen wir auf unsere Ausführungen unter untenstehender Ziffer 3.

Außerdem haben Sie jederzeit das Recht, der Nutzung Ihrer Daten, die auf öffentlichen oder berechtigten Interessen beruhen, zu widersprechen (Art. 21 DSGVO). Soweit wir Ihre Daten auf der Grundlage einer von Ihnen abgegebenen Einwilligung verarbeiten, können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft diese Einwilligung widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Ab dem Eingang Ihres Widerrufs verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr für die im Rahmen der Einwilligung angegebenen Zwecke.

Ihren Widerruf oder einen Widerspruch richten Sie bitte an:

Jérémie Gebhardt

Salinstraße 32

83022 Rosenheim

+49 (0) 8031 / 35 424 77 5

E-Mail: datenschutz@tnt-pflege.de

2. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Zudem können Sie sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden. Für uns ist grundsätzlich das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Postfach 1349 in 91504 Ansbach, zuständig. Alternativ können Sie Ihre Beschwerde auch bei jeder anderen Datenschutzaufsichtsbehörde einreichen.

3. Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Außerdem haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder lit. f) DSGVO erfolgt, zu widersprechen (Art. 21 Abs. 1 S. 1 DSGVO). Im Falle des Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für die betreffenden Zwecke nutzen und diese aus unseren Systemen löschen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Stand: März 2024